Februar 5, 2016

Microblading Härchenzeichnung

Microblading ist Permanent Make Up für die Augenbrauen und die natürlichste Technik die es in der Schönheitsbranche derzeit gibt.

Vor der Behandlung wird die perfekte Augenbrauenform ausgemessen und vorgezeichnet. Anschließend wird mit einer Art Skalpell, an dessen Spitze aneinandergereihte, feine Nadeln – im Englischen “Blades“ – sitzen, feine Linien nach der genauen Vorzeichnung in die Haut geritzt.  Mit einer Pigmentierfarbe werden diese geritzten Hautstellen aufgefüllt. So lassen sich 3D-Härchen modellieren, die von echten Augenbrauenhärchen nicht zu unterscheiden sind. Die Feinhärchenzeichnung bewirkt, dass das Ergebnis sehr natürlich aussieht. Da die durch das Microblading hinzugefügten “Haare“ ganz fein sind und sich die Farbe in der Regel gleichmäßig einlagert, trägt auch das zu einem sehr natürlichen Erscheinungsbild der Augenbrauen bei.

Der wichtigste Unterschied zum gewöhnlichen Permanent-Make-up: Die Härchen werden manuell in die Haut geritzt und nicht mit einer Tätowiernadel gestochen. So ist das Ergebnis viel natürlicher. Nichtsdestotrotz zählt auch Microblading zu den Permanent-Make-ups, weil die Farbe erst nach etwa zwei bis drei Jahren – je nach Hauttyp und Alter – verblasst.

× Senden Sie Ihre Anfragen über Whatsapp